Inhalt

Die Alten- und Behindertenhilfeplanung inklusive Psychiatrieplanung beschäftigt sich mit den Bedarfen speziell der älteren Bürgerinnen und Bürgern sowie Menschen mit Behinderung. Unsere Gesellschaft ist einem ständigen Wandel unterworfen, weshalb auch die sozialen Hilfesysteme entsprechend den veränderten Bedarfen weiterentwickelt werden müssen.

Hinzu kommen neue Gesetzgebungen durch Bund und Land, die in der kommunalen Praxis umgesetzt werden müssen. In diesem Sinne werden in der Alten- und Behindertenhilfeplanung aktuelle Strukturen beschrieben (Bestandsaufnahme) und zukünftige Bedarfe ermittelt (Bedarfsfeststellung). Dies geschieht in einem engen Austausch mit Leistungsanbietern in den genannten Feldern, Betroffenen sowie kommunalen Interessenvertretungen. Neue Entwicklungen werden aufgegriffen und entsprechende Projekte initiiert und begleitet. Eine weitere zentrale Aufgabe der Alten- und Behindertenhilfeplanung ist die Information der Pforzheimer Bürgerinnen und Bürger. Hierfür wurden umfangreiche Informationsmaterialien entwickelt bzw. Beratungsstellen eingerichtet.

Zu wesentlichen Bereichen beraten wir Sie gerne.

Altenhilfeplanung

Der aktuelle Bericht zur Altenhilfeplanung beschreibt die Versorgungsstrukturen im Bereich Altenhilfe und zeigt Versorgungslücken auf. Der Bericht wird künftig in regelmäßigen Abständen fortgeschrieben.