Inhalt

Pforzheim und seine Partnerstädte

Pforzheim unterhält Partnerschaften mit acht Städten im europäischen Ausland: Gernika (Baskenland/Spanien), Győr-Moson-Sopron (Ungarn), Irkutsk (Russland), Nevşehir (Türkei), Osijek (Kroatien), St.-Maur-des-Fossés (Frankreich), Tschenstochau (Polen) und Vicenza (Italien). Dabei stieß die Stadt mit einer gewissen Verspätung in diesen Bereich vor: Die erste Partnerschaft – Gernika – wurde 1989 vereinbart. Verbindungen zu einigen anderen Städten bestanden bereits: seit den 1960er Jahren pflegten die Pforzheimer Sportler einen freundschaftlichen Austausch mit ihren Kamerad*innen in Saint-Maur-des-Fossés bei Paris mit gegenseitigen Besuchen und Wettkämpfen; ebenso unterhielt die Hochschule Pforzheim akademische Beziehungen nach Osijek. Insbesondere in den Beziehungen zu Saint-Maur-des-Fossés stand die Frage einer formalen Städtepartnerschaft bereits früh im Raum. Vor allem die Pforzheimer Entscheidungsträger benötigten etwas Zeit bis zum Abschluss der ersten offiziellen Städtepartnerschaft mit Gernika.

Rückblickend wirkt es hingegen beinahe wie ein Wink des Schicksals, dass ausgerechnet eine derart symbolträchtige Verbindung am Anfang stehen musste: Denn danach folgten umso rascher in kurzer Zeit gleich mehrere Partnerschaften. Dabei waren und sind die Wurzeln, aus denen sich die einzelnen Partnerschaften speisen, so vielfältig wie die jeweiligen Städte selbst. Sei es das Schicksal der Zerstörung im Krieg, das wir mit Gernika teilen, wenngleich unter verschiedenen Vorzeichen. Die schon jahrzehntelang bestehenden Kontakte im Sportbereich mit Saint-Maur-des-Fossés, durch die die Vereine und Menschen in beiden Städten ihr Gegenüber bereits kennen und schätzen gelernt hatten. Gemeinsamkeiten im kulturellen und wirtschaftlichen Bereich mit Vicenza und seiner Edelmetallindustrie. Oder auch das verbindende Band in Zeiten der Not, das durch die Hilfen der Pforzheimer Bevölkerung für Osijek, Tschenstochau oder Györ-Moson-Sopron geknüpft worden war. Darauf aufbauend entwickelten sich bis heute lebendige, freundschaftliche Beziehungen zwischen Städten und Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sich in ihrer Vielfalt jedoch gegenseitig inspirieren und für eine tagtäglich gelebte Verständigung zwischen den Völkern stehen.

Neben seinen Städtepartnerschaften unterhält Pforzheim freundschaftliche Beziehungen zu den Städten Chichester und Coventry in England, zu Llanbedr in Wales und zu Gurs und La Bresse in Frankreich.

Das Begleitprogramm finden Sie hier