Zum Inhalte springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50%2 °C
  • Kontrast

Wie werde ich Tagespflegeperson?

Das Tagespflegebüro sucht neue Tagespflegepersonen und freut sich über Ihr Interesse.

Wie werde ich Tagespflegeperson?

Bitte melden Sie sich während der Bürozeiten im Tagespflegebüro. Dort werden Sie individuell beraten.

Nach Überprüfung Ihrer Eignung und der Teilnahme an den erforderlichen Qualifizierungskursen werden Sie entsprechend Ihrem Betreuungsangebot in die Vermittlungskartei aufgenommen.

Während Ihrer Tätigkeit als Tagespflegeperson werden Sie von den MitarbeiterInnen des Tagespflegebüros bei Bedarf beraten und nehmen an Fortbildungsangeboten teil. Außerdem gibt es verschiedene Angebote, die den Austausch und die Vernetzung von Tagespflegepersonen fördern.

Erlaubnispflicht in der Kindertagespflege

Die Tätigkeit als Tagespflegeperson ist erlaubnispflichtig, wenn dabei ein- oder mehrere Kinder

  • außerhalb der elterlichen Wohnung
  • mehr als 15 Stunde pro Woche
  • und gegen Entgelt länger als 3 Monate betreut werden

Die Erlaubnispflicht gilt sowohl für die öffentlich geförderte als auch die rein private Form der Kindertagespflege. Für die Erteilung der Erlaubnis zur Kindertagespflege ist die Stadt Pforzheim als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe zuständig.

Eignungsüberprüfung und Qualifizierung von Tagespflegepersonen

Tagespflegepersonen müssen qualifiziert und auf ihre Eignung überprüft sein, wenn die Betreuung in Kindertagespflege öffentlich gefördert, d.h. durch den örtlichen Träger der Jugendhilfe vermittelt oder finanziert wird bzw. wenn die Betreuung in Kindertagespflege erlaubnispflichtig ist.

Eignung von Tagespflegepersonen

Zur Kindertagespflege geeignet sind Personen, die sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen auszeichnen und die über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen. Sie sollen über vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege verfügen, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben oder in anderer Weise nachgewiesen haben (§§ 23, 43 SGB VIII). Die Eignungsüberprüfung erfolgt in Pforzheim durch die Mitarbeiterinnen des Tagespflegebüros beim Deutschen Kinderschutzbund. Ergänzend werden bei Beantragung der Erlaubnis zur Kindertagespflege die Vorlage von polizeilichen Führungszeugnissen, ärztlichen Bescheinigung sowie einem Nachweis über Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs und der Erstbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz beim Gesundheitsamt gefordert.

Qualifizierung von Tagespflegepersonen

Tagespflegepersonen müssen vor ihrer Tätigkeit an einer Mindestqualifizierung von 30 Unterrichtseinheiten teilnehmen, daran anschließend tätigkeitsbegleitende, entsprechend den Landesvorschriften, weitere Qualifizierungskurse mit 130 Unterrichtseinheiten absolvieren und danach jährliche Fortbildungen besuchen. Diese Kurse und Fortbildungen werden vom Tagespflegebüro organisiert und durchgeführt.