Zum Inhalte springen
  • Leichter Regen4 °C
  • Kontrast
Sprechtheater | Kleinkunst

Cervantes

Ein Kampf gegen Windmühlen mit dem FIGURENTHEATER RAPHAEL MÜRLE

Miguel de Cervantes (1547–1616) ist alles andere als ein typischer Schriftsteller. Seine Lebensstationen lesen sich selbst wie Kapitel eines Romans. Als er zum wiederholten Mal im Gefängnis sitzt, erblickt sein „Don Quijote“ das Licht der Welt. Doch am Erfolg des Meisterwerks verdienen andere – Cervantes geht nahezu leer aus. Was inspirierte ihn zur Schaffung des Junkers und seines Begleiters Sancho Pansa?

In eindrucksvollen Bildern zeigt das Stück die Außen- und Innenwelt des Autors. Erlebtes und Fantastisches vermischen sich und die Grenzen fließen ineinander. Eine spannende Geschichte über ein turbulentes Dichterleben.