Zum Inhalte springen
  • Bewölkt: 85-100%5 °C
  • Kontrast
Ausstellung

Schmuck - Sprache. Ausstellung zum Reuchlinjahr der Stadt Pforzheim

Ausstellungseröffnung

Denkt man an Sprache, so denkt man zunächst nicht an Schmuck. Doch vielfältige Zeichensysteme treten im Schmuck kostbar in Erscheinung - so kostbar wie die Botschaft selbst. Schmuck dient als Kommunikations-mittel und damit buchstäblich als ›Bedeutungsträger‹. Dies nimmt das Schmuckmuseum zum 500. Todestag Johannes Reuchlins zum Anlass für eine Ausstellung über Kalligrafie, um die Wertschätzung des Humanisten für Sprachen und, damit verbunden, für Toleranz und friedliche Verständigung zum Ausdruck zu bringen. Darüber hinaus werden in den Sammlungsräumen Texte der Menschheitsgeschichte per Videoinstallation zu sehen sein, und »Sprache im Schmuck« wird sich wie ein roter Faden durch die Dauerausstellung ziehen – spielt Schmuck doch über Epochen und Kulturen hinweg eine wichtige Rolle als eine der vielen Möglichkeiten, sich auszudrücken. Hohen Symbolwert hat er als Gabe etwa zu Geburt oder Hochzeit. Nicht selten begleitet er seinen Besitzer als Grabbeigabe über den Tod hinaus.