Zum Inhalte springen
  • Bewölkt: 85-100%3 °C
  • Kontrast
Vortrag | Seminar

Die Stadt Pforzheim und ihr Umland während des Dreißigjährigen Krieges

Vortrag von Dr. Ralf Fetzer, in Zusammenarbeit mit der Löblichen Singergesellschaft von 1501 Pforzheim

Für ein aktuelles Ausstellungsprojekt des Kreisarchivs des Enzkreises hat der Referent umfangreiche Archivstudien zur regionalen Geschichte des Dreißigjährigen Krieges vorgenommen. Dabei zeigte sich rasch, dass Pforzheim in dieser Übergangs- und Grenzlandschaft zwischen Schwarzwald, Kraichgau und Oberrhein eine besondere Rolle zukam. Der Referent wird im Rahmen seines Vortrages vor dem Hintergrund der allgemeinen regionalen Entwicklung auf die besonderen Rahmenbedingungen und Vorkommnisse in Pforzheim eingehen. Besondere Beachtung soll hierbei den innerstädtischen Entwicklungen, der Umsetzung des Religionsediktes und den konfessionellen Gegensätzen geschenkt werden. Die Beziehung zu der bayerischen Regierung in der Unterpfalz gilt es dabei ebenso zu beachten wie die allgemeinen militärischen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

Parallel zur Veranstaltung zeigt das Kreisarchiv eine Ausstellung zum Dreißigjährigen Krieg in der Übergangsregion zwischen Schwarzwald, Kraichgau und Oberrhein (Landratsamt Enzkreis, Zähringerallee 3, 75177 Pforzheim).

Dr. Ralf Fetzer, Historiker und Verleger aus Mannheim. Studium der Geschichte und Geografie in Heidelberg, Ausbildung zum Verlagsredakteur. Forschungsschwerpunkte: Untertanenverhältnisse der Frühneuzeit (Kraichgau etc.), Adelsgeschichte, Kommunalgeschichte.

Bildnachweis: Stich: Matthäus Merian; Stadtarchiv Pforzheim, S1-1-1-R-1-4.

Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.